Webhosting: Hilfe & Tipps

Blacklisting bei Hotmail, Outlook.com, Live.com (Microsoft)

Microsoft nutzt für seine Dienste hotmail, outlook.com (office365) und live.com unabhängig von anderen Blacklists eine eigene Blacklist, um Spam zu identifizieren. Die Microsoft-Blacklist gilt dabei als sehr aggresiv und bestraft kleinste Vorkommnisse von gemeldeten Spamaktivitäten (ob es wirklich Spam ist oder nicht wird nicht genau geprüft) mit einem Blacklisting der IP-Adresse des Servers, von dem die E-Mail verschickt wurde.

Ein Blacklisting erkennen Sie z.B. durch folgende Fehlermeldung beim Versand einer E-Mail an einen Nutzer der outlook.com / hotmail / live.com - Dienste:

Remote host said: 550 5.7.1 Unfortunately, messages from [XXX] weren't sent.
Please contact your Internet service provider since part of their network is on our block
list (XXX). You can also refer your provider to http://mail.live.com/mail/troubleshooting.aspx#errors. [xxx.prod.protection.outlook.com]

Selbst wenn es sich um keinen Spam handelt (z.B. ein valider Newsletter), ist ein Austragen aus der Blacklist nicht einfach möglich und muss manuell vom Mailversender mit einem Formular beantragt werden. Das Formular zur Austragung aus der Microsoft Blacklist finden Sie unter https://support.microsoft.com/en-us/getsupport?oaspworkflow=start_1.0.0.0&wfname=capsub&productkey=edfsmsbl3 .

Bessert sich der Zustand nach 3 Werktagen nicht, wenden Sie sich bitte ebenfalls an uns unter support@udmedia.de und geben die betroffene Domain an.