Webhosting: Hilfe & Tipps

Warnungen / Fehler bei Nextcloud-Installation

Während des Installationsprozesses von Nextcloud kommt es häufig zu Warnungen bzw. Fehlern in der Nextcloud-Integrationsprüfung. Bekannt sind hierbei folgende Typen:

  1. PHP hat keine Leserechte auf /dev/urandom wovon aus Sicherheitsgründen höchst abzuraten ist. Weitere Informationen sind in der Dokumentation zufinden.

    Insofern Sie keinen eigenen Server besitzen, handelt es sich um einen Hinweis, der für Sie nicht relevant ist. Ignorieren Sie diesen Hinweis somit einfach.

  2. Der "Strict-Transport-Security" HTTP-Header ist nicht auf mindestens "15552000" Sekunden eingestellt. Für mehr Sicherheit wird das Aktivieren von HSTS empfohlen, wie es in den Sicherheitshinweisen erläutert ist.

    Um einen HSTS-Header zu setzen, fügen Sie in eine .htaccess-Datei die Zeile Header set Strict-Transport-Security "max-age=15552000" ein. Den Wert für max-age setzen Sie auf den von NextCloud empfohlenen Wert. Beachten Sie hierbei jedoch auch mögliche Nachteile, was eine derartige Änderung (Setzen von HSTS-Headern) bewirkt.

  3. Es wurde kein PHP-Memory-Cache konfiguriert. Zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit kann ein Memory-Cache konfiguriert werden. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

    Wir nutzen bereits standardmäßig PHP OPcache als Memory-Cache. Insofern Sie jedoch keinen eigenen Server besitzen, erkennt Nextcloud dies nicht. Ignorieren Sie diesen Hinweis somit einfach.

  4. Der PHP-OPcache ist nicht richtig konfiguriert. Für eine bessere Leistung empfiehlt es sich folgende Einstellungen in der php.ini vorzunehmen...

    Wir nutzen bereits standardmäßig PHP OPcache und sorgen für die passende Konfiguration. Insofern Sie jedoch keinen eigenen Server besitzen, erkennt Nextcloud dies nicht. Ignorieren Sie diesen Hinweis somit einfach.